DE | EN

Technologie: Vorteile

Die „hängenden Gärten“ sind eine ausgereifte, weltweit patentierte Technologie für die industrielle Produktion von Biomasse.

Höchster Hektar-Ertrag aller Biomasse-Produktionen mit über 100 Tonnen pro Hektar und Jahr.

Vergleichswerte:                  t / ha / p.a.
ecoduna - Technologie > 100 t
Miscanthus / Chinaschilf 15 - 25 t
Ölpalmen 6,0 t
Weizen 3,5 t
Raps 1,4 t

Hoher Reinheitsgrad  -  höchste Produktqualität durch das geschlossene Produktionssystem.

  • keine Kontamination beziehungsweise Vermischung verschiedener Spezies. 

Geringe laufende Personal- und Sachkosten durch hohe Automatisierungsgrad mit  spezifischer Systemsteuerung.

  • geringste Energiekosten durch den hydrostatischen Transport (Gas-Lift-Effekt) ohne Pumpen.
  • Wiederverwertung von Ressourcen durch das geschlossenen System.
  • exakte Sensorik und laufendes Monitoring. 

Kurze Amortisationszeit

  • Return on Investment nach 6 bis 7 Jahren

Umweltfreundlich & nachhaltig -  keine Emissionen, Bindung von CO2

  • geschlossene Systeme ermöglichen die Wiederverwertung und Aufbereitung von Ressourcen
  • sinnvolle Verwertung von CO2
  • „Abfall“ durch die Photosynthese: Sauerstoff 

Weltweit einsetzbar

  • auch in Gegenden mit Wassermangel oder extremen Temperaturverhältnissen
  • benötigt keine landwirtschaftliche Flächen / Industriestandort
 
Know-how und Projektmanagement:

Das ecoduna Team hat in den letzten Jahren die Technologie zur Marktreife geführt.  Die „hängenden Gärten“ sind heute State of the Art und weltweiter Technologie-Marktführer.
Die enge Zusammenarbeit in der Forschung und Entwicklung zwischen Biologen, Technikern und Prozessingenieuren hat einen sehr wertvollen „Brain Pool“ rund um die erste industrielle Algenproduktion geschaffen.
Dieses Know-how steht den Kunden von ecoduna in der Entwicklung und Umsetzung ihrer eigenen Produkte und Spezifikationen sowie der Realisierung ihrer Algenzucht-Anlage zur Verfügung.


Mehr zu den Einsatzgebieten der ecoduna Technologie